Aktuelles Projekt seit 2014

GreenLamp

GreenLamp wurde 2012 gegründet und hat seitdem zu nachhaltigen Veränderungen beigetragen. Mehr als eine Million Frauen konnte im ländlichen Äthiopien direkt oder indirekt erreicht werden. Erfahren Sie mehr von diesem ausserordentlich erfolgreichen Projekt.

Unterstützung von GreenLamp - Hintergrund

Unser Clubmitglied Christina Blecher ist Initiantin, Mitbegründerin und langjährige Präsidentin von GreenLamp. Gleichberechtigung und Würde von Frauen und Mädchen ist für sie seit ihrer Jugend ein ganz wichtiges Thema. Darum hat sie sich auch für Soroptimist International entschieden. Mehr zu Christina und GreenLamp kann hier im Interview nachgelesen werden. Seit 2017 ist zudem ein zweites Clubmitglied, Verena Bergmann, verantwortlich für GreenLamp’s Finanzen und Mitglied des Vorstandes.

Der Soroptimist Club Zürichsee unterstützt die Hebammenausbildung in diesem äusserst sinnvollen und erfolgreichen Projekt seit 2014 mit bisher insgesamt CHF 10'000.

GreenLamp - Wirken und Mission

GreenLamp wurde 2012 gegründet und hat seitdem zu nachhaltigen Veränderungen beigetragen. Mehr als eine Million Frauen konnte im ländlichen Äthiopien direkt oder indirekt erreicht werden. Junge  einheimische Frauen stehen im Zentrum und werden ermutigt Vorbilder für Frauen und Mädchen zu sein, indem GreenLamp ihre Ausbildung in der Geburtshilfe und ihre berufliche Entwicklung fördern. Lokalen Gesundheitszentren bietet GreenLamp Zugang zu nachhaltiger Energie und Licht mit seinem Solarkoffer Projekt. Dieser ganzheitliche Ansatz hilft, traumatische Geburtsverletzungen und Todesfälle zu verhindern und Frauen und deren Familien eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Unsere Mission besteht darin, Projekte mit lokalen Partnern zu entwickeln und die Chancengleichheit für Frauen und Mädchen und die Entwicklung ihres Umfeldes zu fördern.

Unsere langfristig angelegte Strategie beruht auf drei Kernkonzepten:

LEARN: Unsere Leidenschaft ist Zugang zu Bildung. Wir sind überzeugt, dass die Ausbildung von Hebammen die Stärkung von Frauen und Mädchen in der ländlichen Gesellschaft fördert.

Das so verbesserte Gesundheitswesen gewährleistet ein würdiges Leben für Frauen und deren Familien und ist eine wichtige Grundlage für eine bessere Zukunft.

LIGHT: Nachhaltige Solartechnologien schaffen für unsere Hebammen ein geeignetes und professionelles Arbeitsumfeld. Das ist ausschlaggebend für ihre präventive und oft lebensrettende Arbeit. Viele Geburten finden in der Nacht statt und ohne Licht sind die Risiken für Mutter und Kind sehr hoch. Die Verfügbarkeit der Solarsysteme wird durch unsere Unterhalts- und Überwachungsdienste gewährleistet.

 LEAD: Wir möchten Chancengleichheit für Frauen und Mädchen ermöglichen und sind überzeugt, dass der Schlüssel dazu weibliche Vorbilder sind. Unsere Hebammen in den ländlichen Regionen arbeiten unter schwierigsten Bedingungen, ohne Zugang zu fliessendem Wasser und wichtiger Grundausstattung zu haben. Sie sind prägende Vorbilder für Frauen und Mädchen in ihrem Umfeld. Wir fördern ihre Führungsqualitäten, in dem wir im Abschlussjahr der Hebammenausbildung Trainings in Gewaltfreier Kommunikation und Führungsfähigkeiten durchführen. Das “Hamlin Midwives Alumni Network” wurde von uns ins Leben gerufen. An jährlichen Treffen ermöglichen wir Hebammen aus ländlichen Regionen, Erfahrungen und bewährte Praktiken auszutauschen und neue Fähigkeiten zu lernen.

Alle aktuellen Projekte

2021-04-12T17:09:20+02:00